Veranstaltungen

Rechtsberatung für Hörgeschädigte

Die Rechtsberatung wird von dem erfahrenen Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht, Familienrecht und Sozialrecht Jan Stöffler übernommen.

Die Beratungsstunden finden immer im HörBIZ, Wagnerstr. 42, 22081 Hamburg statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Nach Vereinbarung sind auch andere Termine im HörBIZ und in der Kanzlei von Rechtsanwalt Jan Stöffler möglich.

Kosten

  • Mitglieder im BdS e.V.: kostenlos
  • Nichtmitglieder: 30,00 €

Die nächsten Termine für Rechtsberatung

26.10.2017, 16:00 - 18:00 Uhr

23.11.2017, 16:00 - 18:00 Uhr

14.12.2017, 16:00 - 18:00 Uhr

Anmeldungen und Vereinbarungen können hier im Hörbiz unter Kontakt (info@bds-hh.de) und direkt bei Herrn Jan Stöffler (E-Mail: stoeffler@ebling-ziemann.de) vorgenommen werden.

 

Das CI-Hörtraining

Das Hörtraining nach Cochlear Implantation ist für Anfänger sowie für langjährige CI-Träger geeignet. Das Training umfasst Übungen zur Unterscheidung von Sprachlauten, dem Wort- und Textverstehen, zum Erkennen des Sprachrhythmus sowie von Sprechmelodien und Betonungen, zum Verstehen im Störschall und beim Richtungshören.

Neben dem intensiven gemeinschaftlichen Hörtraining werden bei Bedarf auch individuelle Übungen, z.B. zur Korrektur der lautsprachlichen Artikulation, eingebracht. Wünsche und Übungsbedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Hörtrainings werden zu Beginn abgesprochen und nach Möglichkeit in das Training integriert.

Kosten: Mitglieder 20,00 €, Nichtmitglieder 35,00 €

Der nächste Kurs beginnt am 7. November 2016.

Flyer

Anmeldeformular

 

 

Kommunikationstraining:

Hörtraining, Ablesen, Hörtaktik

Für Hörgeschädigte gibt es im Alltag und im Berufsleben immer wieder schwierige Situationen, in denen Gesprächspartner trotz technischer Hilfen nicht richtig verstanden werden.

Nicht selten berichten Betroffene, dass sie sich immer mehr zurückziehen, da sie sich dieser Belastung nicht gewachsen fühlen. Technische Hilfen wie Hörgeräte oder CochleaImplantate allein reichen häufig nicht aus, denn das Hören hiermit braucht viel Übung, da sich das Ohr erst langsam an die neuen Höreindrücke gewöhnt und sie deuten lernen muss. Auch das Absehen und die sogenannte Hörtaktik bedürfen einer intensiven Übung, um im Alltag und Beruf Unterstützung zu bieten.

Der Kurs bietet erwachsenen Hörgeschädigten die Möglichkeit, die kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern. Neben dem Hörtraining mit Hörgerät und/oder Cochlear-Implantat soll das Absehen der Sprache vom Munde geübt werden. Ein weiterer Inhalt ist die Hörtaktik.

Kosten: Mitglieder 25,00€; Nichtmitglieder 45,00€

Bei Interesse sind nähere Informationen in der Geschäftsstelle erhältlich.

Info-Flyer zum Kommunikationstraining (PDF)

Anmeldeformular (PDF)

 

Integrationskurs für schwerhörige und ertaubte Menschen mit Migrationshintergrund

Schwerhörige und ertaubte Menschen mit einem Migrationshintergrund haben im Vergleich zu hörenden Personen erheblich größere Schwierigkeiten, die deutsche Sprache zu erlernen. Der Grund dafür ist die Schwierigkeit, die Sprache aufgrund der Hörein-schränkung akustisch wahrzunehmen. Somit ist die Teilhabe am gesellschaftlichen, sozialen und beruflichen Leben erheblich eingeschränkt.

Hier möchten wir Abhilfe schaffen. Wir bieten daher demnächst einen Integrationskurs (Deutschkurs) für schwerhörige und ertaubte Menschen mit Migrationshintergrund an.

Kursdauer: ca. 11 Monate (in der Ferienzeit findet kein Unterricht statt)

Unterrichtszeiten: Montag – Freitag, jeweils von 9.00 – 13.15 Uhr

Kursort: Hörberatungszentrum, Wagnerstr. 42 in Hamburg

Flyer (PDF)

Anmeldeformular (PDF)