Nachrichten aus dem HörBiz

Aktuelles 2017

Kostenübernahme von Hörgeräten über dem Festbetrag

Inwieweit müssen Krankenkassen einer hochgradig schwerhörigen Person ein Hörgerät bezahlen, dessen Kosten über dem Festbetrag von bis zu 784,94 Euro liegen? Diese Frage hat das Sozialgericht Hamburg in einem konkreten Fall beantwortet.

Weiterlesen …

Ein neues Argument beim Vergleich von Hörsystemen und der Kostenübernahme

Bei der vergleichenden Anpassung von Hörsystemen schließen im Labortest auch im Störgeräusch immer öfter Basisgeräte gleichauf mit hochpreisigen Geräten ab. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Laborsituation eine echte, komplexe Hörsituation in Gruppen oder im Störgeräusch nicht angemessen abbilden kann. Denn der Labortest geht von einer statischen Hörsituation aus: Statisch sowohl, was die Örtlichkeit von Sprecher und Störlärm betrifft, als auch von der zeitlichen Entwicklung einer Gesprächssituation. Damit können die Labormessungen die Möglichkeiten von Hörsystemen nach dem aktuellen Stand der Technik schlicht nicht mehr vergleichend beurteilen.

Weiterlesen …

Neue Hörgeräte? Eigeninitiative ist sinnvoll!

Ein paar Tipps:

  • Die Hörsysteme möglichst den ganzen Tag tragen, um dem Gehirn die Gewöhnung an das neue Hören zu erleichtern, was wiederum hilft, das Verstehen zu verbessern.
  • Sich intensiv mit der eigenen Hörtechnik und möglichen Zusatzgeräten beschäftigen. (z.B. externes Mikrofon, drahtlose Koppelung an Telefon oder Fernseher).

Weiterlesen …

DVB-T2 HD: Das neue Antennenfernsehen ist da

Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD ist da. In weiten Teilen Norddeutschlands werden die schärferen Bilder seit dem 29. März 2017 gesendet. Hinter dem Kürzel verbirgt sich die Fortentwicklung des bisherigen digitalen Antennenfernsehens DVB-T. Wichtigste Neuerungen: Die Sendungen werden in der besseren Bildqualität HD ausgestrahlt und es gibt mehr Programme. Nachteile: Die bisherigen DVB-T-Empfänger müssen durch neue Geräte ersetzt werden und kommerzielle Programme gibt es nur noch gegen monatliche Zahlungen.

Weiterlesen …

Dauerleihgabe der Firma Phonak

Für unsere Beratungsstelle wurden uns von der Firma Phonak insgesamt 4 FM-Anlagen zur Verfügung gestellt. Damit sind wir in der Lage, Ihnen diese Geräte zur Erprobung mitzugeben, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden. Es handelt sich hier um 2 Anlagen Roger Pen und 2 ComfortAudio.

Der Firma Phonak herzlichen Dank für die Bereitstellung!

Digitales Antennenfernsehen DVB-T2 HD - mit Untertitel?

Der Umstieg vom digitalen Antennenfernsehen DVB-T auf DVB-T2 HD naht.
Der NDR weist darauf hin, dass Untertitel über DVB-T2 HD auch künftig im NDR Videotext oder über Hbb-TV empfangen werden kann. Am Empfang einer Audiodeskription ändert sich nichts.

Betroffen von dem Umstieg sind nur DVB-T- Nutzer.
Fernsehzuschauer, die Kabelfernsehen haben oder das Programm über Satellit empfangen, sind nicht betroffen.

Weiterlesen …